Erstes Training mit Julian Kleinheinz

Misswahl-Kandidatinnen absolvierten erstes Training mit JULIAN KLEINHEINZ

Julian Kleinheinz (28) aus Dornbirn setzt sich heuer zum Ziel, die Misswahl-Kandidatinnen mit mehreren Trainingseinheiten bestmöglich für die Zeit im Rampenlicht vorzubereiten. Schließlich sind eine gute Körperhaltung, die richtige Ernährung sowie eine gute körperliche Fitness Voraussetzung für eine zukünftige Miss. Am Montag stand bei Russmedia in Schwarzach die erste Trainingseinheit auf dem Programm – damit fiel auch der Startschuss zu den Vorbereitungen für die Misswahl 2019. „Darf ich jetzt überhaupt noch Süßigkeiten essen“, fragt Alina (17) aus Dornbirn schüchtern. „Natürlich“, antwortet Kleinheinz. Schließlich geht es nicht darum, gänzlich auf ungesunde Ernährung zu verzichten, sondern sich bewusster mit seiner Ernährung auseinanderzusetzen.

Die Motivation unter den Teilnehmerinnen ist groß, gewissenhaft werden die intensiven Übungen für Bauch, Beine, Po und Rücken verinnerlicht. Schließlich eignen sich die Übungen, die ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht durchgeführt werden, auch für das Training zu Hause. „Wenn man am Ball bleibt, wird man schnell Resultate sehen“, motiviert Kleinheinz die Teilnehmerinnen. Eine Stunde später ist das schweißtreibende Training geschafft, die Müdigkeit ist den Mädchen ins Gesicht geschrieben. „Das Training war intensiv, aber hat sehr viel Spaß gemacht. Langsam spüre ich den Muskelkater. Dieser wird mich in den nächsten Tagen sicher noch begleiten“, sagt Kandidatin Nina (20) aus Höchst.

ZU DEN FOTOS

2018-12-14T12:15:46+00:00